37.1 Account Sharing

Trennung von Charakter (Körper) und Bewusstsein (Geist)

Zudem er­hält der Spieler im Charakter Menü zu­sätz­lich 5 »Seelenslots«. Diese Seelenslots kön­nen die der­zeit nicht im Spiel be­find­li­chen ma­ni­fes­tier­ten Seelen, al­so das »Bewusstsein« z. B. ver­stor­be­ner Charaktere be­her­ber­gen. Es kann vie­le Gründe ge­ben, war­um ei­ne Seele nicht (mehr) ei­nem Charakter in­ne­wohnt. So könn­te der Charakter wie schon im Abschnitt »BewusstseinSeele« er­läu­tert, auch ei­ne neue ei­ge­ne, aber auch ei­ne frem­de Seele, be­reits wie­der be­her­ber­gen. Somit ist der Körper des Charakters qua­si be­reits wie­der be­setzt. Siekönnte aber auch nur auf »Reisen« ge­gan­gen sein, weil es Unstimmigkeiten zwi­schen »Körper« und »Geist« gab. Auch zum »Schutze der Seele«, kann sie be­reits dem Charakterentflogen sein. Eine Seele spürt, wenn der Charakter ex­trem wag­hal­si­ge Selbstüberschätzung be­treibt. Im »PvP« nächs­tes Kapitel, kann Sie ei­nen Sprung in ei­ne an­de­re Wahrnehmungsebene ge­macht ha­ben. Oder der Charakterwurde be­wusst­los, durch be­trie­be­nen Raubbau mit sei­nem Körper. Wie ihr seht, es gibt die man­nig­fal­tigs­ten Ursachen. Es be­steht so­gar die Möglichkeit, das ei­ne Seele von ei­ner an­de­ren Partei »ge­fan­gen« ge­hal­ten wird, und der Spieler sich auf die Suche ma­chen soll­te, den aus­ge­sen­de­ten Signalen (Signaturen), sei­ner ei­ge­nen tran­szen­den­ten Wahrnehmung zu­stel­len.

Dem wohl al­ler­schreck­lichs­ten Übel könn­te es so­gar pas­siert sein, das die ei­ge­ne Seele auf dem Sklavenmarkt für Seelen, an ei­nen an­de­ren Spieler ver­kauft wor­den ist. Ich hof­fe du ver­kaufst Deine Seele nie­mals selbst? Nun gut der Unwägbarkeiten, kom­men wir zum »Menü der Charakter und Seelen Auswahl« und dem Bezug zum »Accountsharing« zu­rück. Wenn es mög­lich ist, über die Seele ei­nen Charakter zu steu­ern »den Charakter al­so in Besitz zu neh­men«, so spielt es kei­ne di­rek­te Rolle mehr, wem der Charakter zum Zeitpunkt ge­hör­te. Oder es spielt ge­nau die Rolle, weil Infiltration be­gan­gen wird. Ein »Exorzist« wird sich da­mit bes­tens in Antarien aus­ken­nen. Accountsharing, wird da­mit prin­zi­pi­ell über­flüs­sig, da ich auf le­ga­lem Wegeeinen/meinen Charakter der Gilde, Clan, Freund, etc. »Temporär« (Urlaub, Krankheit, Abwesenheit) oder »Permanentmit/ohne Deadline« (Leihe, Vermietung, Verkauf), zur Verfügung stel­len kann. So kön­nen gan­ze Nutzungspläne für die Mitglieder auf­ge­stellt wer­den. Die gän­gi­gen in der Praxisetablierten Gruppennutzung, und »Muleaccounts«, wer­den über­flüs­sig.