60.2.1 Profession: Holzfäller

Der Beruf des Holzfällers ist viel­sei­tig in Antares Open World. Zum ei­nen ist es ein Ressourcen er­zeu­gen­der Beruf, wel­cher den mas­si­ven Anstieg des Holzbedarfs im Zusammenhangmit der Entstehung des »Bergbaus«, der »Verhüttung« und »Verarbeitung von Metallen« und der da­mit ver­bun­de­nen Arbeitsteilung, kom­pen­sie­ren soll. In Antares Open World ent­steht durch das im­mer grö­ße­re »Gemeinwesen« (Siedlungsbau) vgl. »Bauplätze, Blueprints& Housing«, zu­neh­men­der Bedarf an rie­si­gen Mengen Heiz und Bauholz, für Befestigungsanlagen. Der ex­zes­siv be­trie­be­ner »Schiffbau« vgl. »NautikSeegefechte« er­for­der­ten or­ga­ni­sier­ten Holzeinschlag und Transport. Der »Holzfäller« ar­bei­tet in AOW, eng mit den Berufen der »Flößer« und »Köhler« zu­sam­men. Unter die­sem Beruf sind ge­ne­ra­li­siert al­le »Entstehungsprozesse von Holzressourcen« zu­sam­men­ge­fasst. Die Situierung die­ses Berufsstandes, er­for­dert zu dem die Erstellung der not­wen­di­gen Gebäude (Assets), für den Workflow des Holzfällers. Ich wer­den spä­ter im Manuskript dies­be­züg­lich ent­spre­chen­de »Initialgebäude« für je­de Berufsgruppe vor­stel­len.

Priorität: In Abhängigkeit vom QM System und den Berufen des Köhlers, Flößers & Kartenmachers

Mindestaltersklasse: geis­ti­ge Reife 3-4/8

Klassifizierung (Erfahrungsschatz): Berufsorientierte Befähigung der Technologie Stufe 02/10

Use Case: Lumberjack Profession (C60/PLJ)

Abbildung 60.14: Use Case: Lumberjack Profession (C60/PLJ)

Die auf­ge­führ­ten »Prozesse«, kön­nen aus di­ver­sen Beweggründen wie z.B. »Zeitmangel«, etc. über­sprun­gen wer­den. Auch ist die chro­no­lo­gi­sche Reihenfolge, der vor­ge­stell­ten Use Cases, ist nicht zwin­gend er­for­der­lich.