20.1 Dezentrale Server als Lebensraum

Bevor wir uns nun in die­sem Kapitel mit der pro­ze­du­ra­len Planeten, re­spek­ti­ve »Generierung des Universums« be­fas­sen, möch­te ich noch ei­nen glo­ba­len Anspruch, mit auf den Weg ge­ben. Mit der Maßgabe, ei­ne ein­zi­ge glo­ba­le »Spielwelt«, »Monde, Planeten, Terrain«, ge­nau­er ge­nom­men ein »Universum« zu ge­ne­rie­ren, Bedarf es ei­ner Vielzahl von Berücksichtigungen: in­ter­na­tio­na­le Spieler, aus den ver­schie­dens­ten Zeitzonen, Altersgruppen, Sprachen, in ei­nem Universum, ge­mischt mit den ver­schie­dens­ten Ansichten zu Politik, Wirtschaft, Rechtsauffassung, Religion, Ethik und Moral. Alle mit dem Ziel, ih­ren Interessen in der Welt von Antarien nach­zu­ge­hen. 20/PGF/03

Eine wahr­lich her­aus­for­dern­de Aufgabe in vie­ler­lei Hinsicht. Aber auch die Chance in der Verantwortung, die Themen Weise und mit Bedacht spie­le­risch an­zu­spre­chen, die uns al­le, egal wel­cher Nationalität wir ent­stam­men, be­tref­fen. Dieser Erde, oh­ne die Zensur von Massenmedien, ei­nen Kanal zur Etablierung von Wissen und Fortschritt für al­le Menschen zu of­fe­rie­ren. So möch­ten wir/ich eben­so zei­gen, das die Kraft je­des Einzelnen un­ver­zicht­bar, zu­sam­men ge­bün­delt in der Gemeinschaft, die ech­te Chance bie­tet, Veränderungen und neue Denkweisen an­zu­sto­ßen. Antares Open World eben nicht nur als Spiel zu be­trach­ten, son­dern als re­el­le Chance, Dich für Deine Welt ein­zu­set­zen und sich für ein ge­mein­sa­mes Miteinander mit den glei­chen und ehr­ba­ren Zielen, stark zu ma­chen.

Abbildung 20.1: Integral Component (Core) 20: Spielebenen

Eine wahr­lich her­aus­for­dern­de Aufgabe in vie­ler­lei Hinsicht. Aber auch die Chance in der Verantwortung, die Themen Weise und mit Bedacht spie­le­risch an­zu­spre­chen, die uns al­le, egal wel­cher Nationalität wir ent­stam­men, be­tref­fen. Dieser Erde, oh­ne die Zensur von Massenmedien, ei­nen Kanal zur Etablierung von Wissen und Fortschritt für al­le Menschen zu of­fe­rie­ren.

So möch­ten wir/ich eben­so zei­gen, das die Kraft je­des Einzelnen un­ver­zicht­bar, zu­sam­men ge­bün­delt in der Gemeinschaft, die ech­te Chance bie­tet, Veränderungen und neue Denkweisen an­zu­sto­ßen. Antares Open World eben nicht nur als Spiel zu be­trach­ten, son­dern als re­el­le Chance, Dich für Deine Welt ein­zu­set­zen und sich für ein ge­mein­sa­mes Miteinander mit den glei­chen und ehr­ba­ren Zielen, stark zu ma­chen.

Komplexität vs. Wahrnehmung

Spieler wach­sen am Ereignishorizont ih­rer Aufgaben und be­stim­men so über Komplexitätsstufen des Interfaces den Grad der se­lek­ti­ven Wahrnehmung.

Hochtechnologie

Technologischer Fortschritt bringt in­vers zum Gedankengut des ant­a­ria­ni­schen Weltbildes ei­ne ex­po­nen­ti­el­le Expertise. Die Kompetenz de­fi­niert sich im in­ver­sen und pa­ra­do­xen Technologiefortschritt. Wir müs­sen un­se­re Vergangenheit be­grei­fen, um un­se­re Zukunft zu ver­ste­hen und ver­än­dern zu kön­nen.

Konsequentialismus

Beurteilt den mo­ra­li­schen Wert der Handlung auf Grundlage ih­rer Konsequenz. Bewertungsmaßstäbe wer­den so durch Handlungen im Spiel ge­setzt. Die so ge­leb­te Charaktertreue er­mög­licht in Authentizität ge­spiel­te Synergieeffekte des Lernens.

Technologie & Synergie

Setzt neue Maßstäbe in der Zusammenarbeit von Spielern und kann die Qualität grup­pen­dy­na­misch durch Prozess und Technologie ba­sie­ren­de Synergieeffekte neu de­fi­nie­ren.

Automatisierung

Bonifizierung mit Automatismus durch das Erspielen von Arbeitszeitkontingente. In vie­len MMOs sind Makros ver­pönt, bei uns nicht. Mittels neu­ro­na­ler Netzwerke kann ein frei­er Wille in Charaktere ge­prägt wer­den.

Soziales Gefüge

Simuliertes Sozialverhalten wird Reaktionen oder Aktionen an­de­rer Charaktere, bei Tieren auf Individuen der glei­chen Art be­wir­ken und ent­spre­chend an­trai­nier­te Verhaltensmuster zu Tage för­dern.

Abbildung 20.2: Schnittstellen zu an­de­ren Kernkompetenzen die­ses Kapitels

Das fol­gen­de Kapitel wird sich mit dem grund­le­gen­dem pro­ze­du­ra­lem Aufbau des ge­sam­ten ant­a­ria­ni­schen Universums be­fas­sen. Dabei hel­fen uns Erklärungen am Gitternetzmodell (Referenzellipsoid), auf Basis ei­nes für AOW er­schaf­fe­nes Geoinformationssystems (GIS) vgl. »Geo Informationen (Geoid/GIS.

Einflussbereiche spieler­ge­steu­er­ter Areale, bil­den da­bei durch den flie­ßen­den Ein- und Ausstieg, zu­dem ein ge­ne­rell zu lö­sen­des Konzeptproblem. Die Transaktionen und gleich­zei­tig zu ko­or­di­nie­ren­den Aktionsmengen, müs­sen durch ei­ne lo­gisch gut durch­dach­te Gamemechanik ab­ge­fan­gen wer­den.