KK/030 Alterungsprozesse & Phasen

Eine »Generation« von Charakteren be­schreibt sich durch­ih­re Lebensabschnitte. In Antares Open World de­fi­nie­ren­wir ge­ne­ra­li­siert 8 Altersklassen. Jede Altersklasse | Lor95 | be­sticht durch ih­re spe­zi­el­len Fähigkeiten und Auffassungsgaben. So wird es z.B. nur ei­nem Kind mög­lich sein, die Welt mit an­de­ren Augen zu se­hen, was ei­nem Erwachsenem ver­schlos­sen bleibt.

Diesem Umstand kann es z.B. Schulden, dass wenn ge­wis­se Fähigkeiten im Kindesalter nicht trai­niert wur­den, die­se dem Charakter dann auf Ewigkeit ver­wehrt blei­ben. Ein Grund mehr sich mit den Altern im Spiel aus­ein­an­der zu­set­zen.

Core Engine Modul: Antares Stage of Life System (ASOL)

Abbildung 30.1: Integral Component (Core): Antares Stage of Life System (ASOL)

Anders her­um, kön­nen mit Einstieg in ei­ne hö­he­re Altersklasse vie­le Probleme der Jugend um­gan­gen wer­den und schnel­le Lösungen er­zielt wer­den, je­doch mit dem Preis (Kompromiss), be­reits ei­ne ge­fes­tig­te Persönlichkeit mit al­len Marotten im Spiel zu eta­blie­ren. Will der Spieler tat­säch­lich, ei­nen­für sei­nen Einsatzzweck »per­fek­ten« und »op­ti­mier­ten« Charakter er­spie­len, so wird er dies nur über al­le Perioden der Altersklassen sei­ner Charakterfindung, eta­blie­ren kön­nen.

Die Zuhilfenahme des »Adoptionsrechtes« kann ein wei­te­rer Grund für ei­nen schnel­len Spieleinstieg sein. Grundsätzlich kann der Spieler 3 Charaktere gleich­zei­tig in Obhut neh­men. Details wer­den auch im Abschnitt »Multiaccounting« be­schrie­ben. Im Endeffekt wird ei­ne in­tel­li­gen­te Mischungentscheiden, wel­che je nach den Erfordernissen kurz­fris­ti­ger Intervention Bedarf, um schnell ei­nen Charakter zur Verfügung zu ha­ben (Kompromiss), oder ei­ne vor­aus­schau­en­de Planung ei­nes Charakters mit dem Aufbau auf ein län­ger­fris­ti­ges Ziel, als Strategie zu Grunde ge­legt wird.

Spielbare Altersabschnitte

  • Kleinkind: (Young Child) »a1: Ø 5 Jahre«
  • Kind: (Child) »a2: Ø 10 max 14/15 bis Pubertät«
  • Jugendlicher: (Teenager) »a3: Ø 15/16 max 18, bis zum an­t­a­ria­ni­schen Ritual zum Erwachsenen«
  • Junger Erwachsener: (Young Adult) »a4: Ø 16/18 bis max 25, kann Familie be­reits grün­den«
  • Erwachsener: (Adult) »a5: Ø 30 max 48, kann Großmeister spe­zia­li­sie­ren«
  • Gediegener Erwachsener: (Senior Adult) »a6: Ø 40/50 max 70, kann Meister in et­was wer­den«
  • Senior: (Senior) »a7: Ø 60 max 90, kann ei­ne Legende wer­den«
  • Greis: (Doter) »a8: Ø 90, kann theo­re­tisch un­be­grenzt Altern, Ø Morbidität in Antarien 130«

Die Altersklasse (Baby) »a0: Ø < 1 Jahr«, nimmt hier­bei eineSonderrolle ein. Nach Geburt des Kindes, gilt es als Mitgliedder Gruppe vgl. »Soziales Gefüge & Kommunikation«, kann je­doch nicht ak­tiv ge­steu­ert wer­den. Von des­sen Mechanik wird es sich wie ein Tamagotchi vgl. »Origin of Replication (Tamago Wotchi)« im Spiel ver­hal­ten, wel­ches viel Aufmerksam von sei­nen Eltern braucht. Sokann es ge­tra­gen, ab­ge­legt, als auch in Adoption ge­ge­ben oder aus­ge­setzt wer­den. Die Mechaniken des Thronfolgers vgl. »Spielerbegründete Storys (Questing)«, spie­len hier un­ter Umständen, ei­ne ent­schei­den­de Rolle für die Eltern und das Imperium.

Mit dem Tod und vor dem Ritual der »Bestattung« ei­nes ver­stor­be­nen Charakters sind nach­fol­gen­de Altersabschnitte zu­nen­nen.

  • Geist: (Gost)

Nach dem ver­las­sen der Seele im Zustand »Geist« für ei­nen be­grenz­ten Zeitraum, wel­cher sich aus dem Verwesungsprozess des Körpers be­grün­den lässt.

  • Körper: (Leere Hülle)
  • Seele: (Soul)

Die Seele kann auch aus an­de­ren Gründen ei­nen Körperverlassen -im spä­te­rem Verlauf de­tail­liert be­schrie­ben-, es­han­delt sich dann je­doch nicht um ei­ne lee­re Hülle (Körper), son­dern um ei­nen zeit­lich be­grenzt ver­wirr­ten Charakter (Zustand). Sollte der Charakter sei­ner »Seele« noch nicht be­wusst sein, ob­liegt ihm aus­ser der Anfälligkeit auf Manipulation, kei­ne Einschränkung.