KK/082 Journalsystem & Tagebuch

Antares Open World möch­te mit die­ser Kernkompetenz zu mei­nem, ein »Journaling Gameplay System« (A/JGS), und zum an­de­ren ein dy­na­mi­sches vom Spieler ge­steu­er­tes und me­ta­gestütz­tes »Gameplay Tagebuch« (A/MGD) ein­füh­ren. Mit dem Journaling System »A/JGS« soll ein kon­sis­ten­ter »Gameplay Verfahrensablauf« und des­sen »Datenintegrität« ge­währ­leis­tet wer­den.

Abbildung 82.1: Integral Component (Core): Antarien Journaling Gameplay System (A/JGS)

Hierbei soll ähn­lich wie bei ei­nem Journaling Dateisystem, Änderungen vor Ausführung von Aktivitäten vgl. »Aktivitäten & Kontingente (Interaktion, die­se über die Automatismen vgl. »Grad der Automatisierung«, in ei­nen spe­zi­el­len da­für vor­ge­se­he­nen und re­ser­vier­ten Speicherbereich ge­schrie­ben wer­den. So soll je­des Asset vgl. »Asset Management &Achievement« re­spek­ti­ve Lebendige Assets(Evolution), ei­ne Rekonstruktion des Workflows chro­no­lo­gisch er­mög­li­chen. Das »Journaling« soll so u.a., die Reproduzierbarkeit der Simulation in Anbetracht ih­rer dy­na­mi­schen Einflüsse im »Mehrdomänen System«, er­mög­li­chen. Dem Spieler soll es so er­mög­licht wer­den, be­son­de­re Kausalitäten und Korrelationen zu ent­de­cken, um die­se in ih­ren Abhängigkeiten re­pro­du­zie­ren und op­ti­mie­ren zu kön­nen. So soll je­dem »Individuum« in Antarien, ein agen­ten­ge­stüt­zer »Logger« vgl. »Regelkreisläufe & Agenten im Eco System«, zur Verfügung ste­hen. Insbesondere sind an die­ser Stelle »Metadaten« die Aufschluss über die Qualität der Interaktion Aufschluss ge­ben, mit­zu­füh­ren. Dem Spieler soll hier die Möglichkeit ge­ge­ben wer­den, spe­zi­fi­sche Journal Prozesse ak­ti­vie­ren zu kön­nen. Entsprechende Skills sol­len so die Annahme (Thesen), ei­nes ge­plan­ten Prozesses (Workflows), ve­ri­fi­zie­ren kön­nen. Zudem soll die Funktionalität des Journalsystems, dem tech­no­lo­gi­schem Fortschritt vgl. »TechnologieSynergie«, auf dem Wissensstand des Spielers vgl. »Lernen &Wissen (Skillsystem, er­fah­rungs­ty­pisch und dy­na­misch in Korrelation sei­nes Ereignishorizontes, an­ge­passt wer­den kön­nen.

Kurzum, die Bestätigung ei­ner möglichen(noch) theo­re­ti­schen in ih­rer Erkenntnis fä­hi­gen Expertise, darf nicht vor Erreichung des tech­no­lo­gi­schen Wissensstandes die­ses »Trackings«, durch Fortschritt be­wie­sen wer­den kön­nen. In wei­te­rer Funktionalität, soll das »Journaling« auch im Bereich der Prävention und Analyse der Flusspolitik von Assets im Gameplay, ein­ge­setzt wer­den kön­nen. So sol­len Fragestellungen, wie »wel­cher« Akteur hat­te »was«, »wann« und »wo« in Interaktion zur Verfügung, klar re­kon­stru­iert wer­den kön­nen. Auch zäh­len Präventionen kri­mi­nel­ler Aktivitäten, wie »Item Duping«, »Cross Manipulation«, etc., wel­che der »Antares Community« er­heb­li­chen Schaden zu­fü­gen könn­ten, klar zu den au­to­no­men und agen­ten­ge­stüt­zen »Kontrollmechanismen«. Das »A/JGS« ist so­mit »Observer« und Softwareagent des »Antares Confidential Agreements« vgl. »RollenRechteverwaltung (ACP und bil­det da­mit die Basis zum »Antares Mandatory Access Control System« (A/MACS). In die­sem Zusammenhang möch­te der Autor auch noch ein­mal auf die naht­lo­se spie­le­ri­sche Integration des »A/JGS« hin­wei­sen. Die Konzeption gilt der ei­gen­ver­ant­wort­li­chen Überwachung ih­rer im System be­find­li­chen Teilnehmer. Spieler ent­spre­chen­de Kontrollmechanismen und Einflussnahmen ih­rer Mitspieler zur Verfügung zu Stellen. Die Konzeption ba­siert auf der Basis von »Kontrolldelegationen«. Über Skills sol­len zu­dem ent­spre­chen­de Einflussnahmen ge­stei­gert wer­den kön­nen. So zum Beispiel, nicht nur Rechte vgl. »RollenRechteverwaltung (ACP auf ei­ne »Gildenbank«, etc., zu ver­ge­ben, son­dern eben­so für die Prävention vor »Diebstahl«, »Kontrollverlust«, »Infiltration«, »Scamming«, etc., in »Eigenverantwortung« durch die Spieler im spe­zi­fi­zier­ten Umfeld des »Metagamings«, zu ge­währ­leis­ten.

Auf des­sen Beweisführungen und Kontrollmechanismen be­grün­den sich so­dann, die ant­a­ria­ni­sche Gerichtsbarkeit und Rechtsprechung vgl. »Strafsystem & Kriminalität«. Ebenso sind sie Teil des Storybaukastens vgl. »Spielerbegründete Storys (Questing)«.