KK/038 Player vs. Player (PvP/GvG)

PvP als Kernkompentenz zu de­fi­nie­ren, ver­langt nach ei­ge­ner Prämisse, nach ei­ner völ­lig neu­en Betrachtungsweise. Mit dem Akronym »PvP« spal­ten sich die Spieler in zwei Lager. Jene »PvE« ler die ger­ne in Ruhe und un­ge­stört Questen wol­len, und je­ne »Griefer1«, die es den ty­pi­schen »PvE« lern, ein­fach aus Spass an der Freunde sich zur Lebensaufgabegemacht ha­ben, z. B. an »Spawnpunkten«, oder wich­ti­gen »Questpunkten«, die­sen das Leben schwer zu ma­chen.

Core Engine Modul: Antares Player vs. Player System

Abbildung 38.1: Integral Component (Core): Antares Player vs. Player System

»Ein Griefer (engl. grief play »Leidspiel« ) ist ein Spieler, der ver­sucht, an­de­ren Spielern den Spaß am Spiel zu neh­men, oh­ne da­bei di­rekt ge­gen­grund­le­gen­de Spielregeln zu ver­sto­ßen. Er ver­hält sich ent­we­der spiel­be­hin­dernd, so dass er vie­le Mitspieler gleich­zei­tig be­läs­tigt, oder fi­xiert sich auf ei­nen ein­zel­nen Mitspieler, wel­chen er be­glei­tet. Auf die rea­le Welt über­tra­gen wä­re ein Griefer bei­spiels­wei­se ein Fußballer, der den Ball be­wusst im­mer wie­der aus dem Spielfeld hin­aus­be­för­dert. Ob und wie der­ar­ti­ge Spielweisen ge­ahn­det wer­den, ist sehr stark vom je­wei­li­gen Spiel oder Spielebetreiber ab­hän­gig« | Sui05 |

Die Motivationen der Griefer, sind zu­meist über kei­nen kau­sa­len Zusammenhang er­kenn­bar. Ihre Absichten an­de­re Spieler zu är­gern oder mut­wil­li­ge Zerstörung an frem­dem Besitz zu voll­zie­hen und da­mit Dinge zu boy­kot­tie­ren, sind tief in den je­wei­li­gen Köpfen die­ser Spieler ver­wur­zelt. Über wel­che Leitlinien, wol­len wir al­so un­se­re fins­te­re und düs­te­re »Open PvP World« er­schaf­fen, wenn wir den Spieler in sei­nen Freiheiten et­was zu tun, so sehr ein­schrän­ken, dass die Konsequenzen sei­nes Handelns nicht mehr psy­cho­lo­gisch nach dem Konsequentialismus für die Regelkreisläufe wert­bar wä­ren. Der Spieler muss ein Gefühl für sein ein Konsequenz her­vor­ge­brach­ten Änderungen an der Weltmiterleben kön­nen. Antarianische Gesetze und Netiquette im so­zia­len Gefüge, zei­gen die­se Kompetenzen zwar auf, sol­len aber nur als Basis von wert­ba­rem Theorien aus dem Bereich der »Ethik«, um den »mo­ra­li­schen Wert ei­ner Handlung« spe­zi­fi­zie­ren kön­nen. Es ist ein­fach an die­ser Stelle zu sa­gen, es gibt se­pa­ra­te PvP Gebiete, oder der Spielerkann ein­fach »Lowlevel« Charaktere nicht an­grei­fen. Viele wei­te­re Modelle, wie Arena, Schlachtfelder, etc. exis­tie­ren in den gän­gi­gen MMOs. Aber wä­re dies un­se­rem Konzeptehrwürdig, wä­re dies mit ei­ner rea­lis­ti­schen von Ressourcengeprägten Welt so ver­gleich­bar?

Zudem wis­sen wir mitt­ler­wei­le auch, dass wir ohn­mäch­tig oder so­gar ster­ben kön­nen und al­les in Antarien nach­hal­tig von mäch­ti­gen Konsequenz Mechanismen ge­prägt sein wird. Ein Spiel oh­ne »Open PvP« ist in mei­nen Augen nicht nur lang­wei­lig, son­dern wür­de auch to­tal an der kon­zep­tio­nel­len Idee, der tief ver­wur­zel­ten »Intrigennetzwerke«, am Themaverfehlen. Zudem hat die Erfahrung ge­zeigt, dass Spiele wel­che nicht für PvP kon­zi­piert wur­den, die Spieler im­mer Wegefanden, sich den­noch im Spiel mes­sen zu kön­nen, und ih­re Differenzen aus­zu­tra­gen wuss­ten. Anhand der vie­len Kriege die wir auf un­se­rer Erde ge­schicht­lich an Hand von Büchern nach­voll­zie­hen kön­nen, ist es auch über­haupt kein Geheimnis, dass die for­cier­ten Ausprägungen von ge­sell­schaft­li­cher Normung im Zuge von Zentralismus, Konflikte im Endeffekt im­mer mit Waffengewalt aus­ge­tra­gen wur­den und wer­den. Ich schrei­be hier be­wusst »an­hand von Büchern mo­der­ner Neuzeitgeschichte«, da es kei­ne an­er­kann­ten an­ti­ken und un­ver­fälsch­ten Überlieferungen im Gedankengut des Menschenmehr gibt, wel­che Beweise um einst exis­tie­ren­der Hochkulturen hät­te lie­fern kön­nen. Zu sehr wür­den die Dogmen gan­zer Wissenschaften, Religionen und dar­auf si­tu­ier­ten Machtpositionen ins Wanken kom­men.

Diese mensch­li­che Entwicklung fin­de ich äu­ßerst nach­denk­lich und ich möch­te mit mei­nem Konzept evo­lu­tio­när durch die Antike dort an­knüp­fen. Was bleibt sind Botschaften von Hochtechnologie, wel­che zu­meist un­ter be­hörd­li­chen Regulierungen des Verschlusses, so­wie un­ter Ausschluss von Öffentlichkeit und im Kreise der ge­leer­ten Machtinhaber, ih­re ver­än­der­te Anwendung fin­den. Wissenschaft soll­te kei­ner Zensur oder schlim­mer Nomenklatur un­ter­lie­gen. Ein preu­ßi­scher General, Militärtheoretiker und Schriftsteller, sag­te ein­mal »Der Krieg ist nichts an­de­res als die Fortsetzung der Politik mit an­de­ren Mitteln« | Cla32 | . Ich for­mu­lie­re noch et­was glo­ba­ler »Die Wissenschaften auf Basis von Krieg ist nichts an­de­res als die Fortsetzung von Politik mit an­de­ren Mitteln« Im Übrigen war dies kein an­de­rer, als Carl Philipp Gottfried von Clausewitz, wel­cher 1780 bis1831 leb­te und mit sei­ner These ei­ne wich­ti­ge Weisheit an die Menschheit über­lie­fer­te. Fangen wir nun da­mit an, zu er­läu­tern wel­che Möglichkeiten es in Antarien ge­ben wird, um PvP ak­tiv be­trei­ben zu kön­nen und le­ben­dig zu ma­chen. Danach wer­den wir uns, um ent­spre­chen­de »Anti Griefer Mechanismen« küm­mern und die­se so tief ver­zahnt in das gan­ze Konzept in­te­grie­ren, da­mit sie an der Basis be­reits die Ursachen be­kämp­fen kön­nen. Ein Konzept, wel­ches auf Symptome be­grün­det in­ter­ve­niert, kann ein­fach nicht die Intentionen der Spieler ana­ly­sie­ren. Ich wer­de mit, bis auf we­ni­ge Ausnahmen in Antares Open World die Ursachen spie­le­risch ver­wen­den, und da­mit die re­flek­to­ri­sche Wahrnehmung ei­nes po­ten­ti­el­len Gegners im Konzept, mir zu nut­zen ma­chen. Eine dar­aus ab­ge­lei­te­te Bedrohungsanalyse mit Indikatoren, wird dem Spieler hel­fen das Potential ei­ner Gefahr rich­tig zu deu­ten. Ich ver­su­che hier den Sinnspruch »Eine er­kann­te Gefahr, ist kei­ne Gefahr mehr«, in das Konzept ein­flies­sen zu las­sen. Eines vor­weg noch, es wird al­les er­laubt sein in Antarien, je­der Verbrecher soll sei­ne Chance be­kom­men, im Rahmen der Spielemechanik sei­ne Laufbahn als hass­erfüll­ter, kalt­blü­ti­ger und be­rech­nen­der Auftragsmörder, sei­nen ei­ge­nen Weggehen zu kön­nen.

Also wor­auf be­grün­de sich nun die Kernkompetenz im PvP Bereich? Was ver­bin­det al­le Völker die­ser Welt mit­ein­an­der? Es ist »Heimat«, ein Stück Erde mit dem Gefühl hier zu Hause und glück­lich zu sein. Die These »Wir sit­zen al­le im sel­ben Boot« und »Wir brau­chen ein­an­der« in den lo­gi­schen Schluss, wird es­sen­ti­el­ler Bedeutung bei­ge­mes­sen. Überwelche Manifestierung ich die­sen »Ur« Instinkt der Gemeinschaft we­cken möch­te, las­se ich an die­ser Stelle im Konzept noch im Dunkeln. Im Gegensatz steht die gän­gi­ge und pos­tu­lier­te Meinung des Zentralismusses, al­les Global über ein Mechanismus, ei­nem gro­ßem Konstrukt, ei­ner Währung, ei­nem Glauben, etc. re­gu­lie­ren zu wol­len. Das kann und wird we­der in re­al­be­grün­de­ten Szenerien, noch in vir­tu­el­len Welten funk­tio­nie­ren, da die Bedürfnisse des Einzelnen mit ih­rer Individualität ge­präg­ten Lebensweisen, sich nicht un­ter ei­nem­glo­ba­lem Netz au­to­ri­tä­rer Elitären span­nen las­sen. So wird Antares Open World ge­nau die­se Bereiche fo­kus­siert, ei­ne »Verbundenheit zur Heimat« si­mu­lie­ren. Einen Rückzugsort zu be­sit­zen, wel­chen ich nach dem »Tower Defense« Prinzip Schritt für Schritt für mei­ne Familie und mei­ne Anhänger, Gefolgschaften si­che­rer ma­chen kann. Dabei wird die Heimat, Faktoren der kör­per­li­chen Physis, die Altersklassen nach Funktion und Zustand, die Berufsgruppen, PvP Modi wie »KOS« Kill on Sight, Fluchtreflexe, cha­rak­ter­li­che Wesenszüge wie Euphorie und Angst, Spawn Killing, Infiltration, Castle Siege, Clan Wars, Signaturen der Wahrnehmung, und ei­ne gan­ze Reihe wei­te­rer Einflussfaktorenberücksichtigen und re­gu­lie­ren. Dabei spie­len stra­te­gi­sche Planungen wie Truppenbewegungen, ras­sen­spe­zi­fi­sche Boni, Klimalage wie Winter, der Vorteil von Witterungseinflüsse wie zu­ge­fro­re­ne Seen, Vorsatz von Handlung, Wertungsgrenzen, Heilung, Support, Tackeln, Time to Kill, Ausrüstungsunterschiede, PvE Bezug, bei der Vergabe von »ex­trin­si­schen« Faktoren der Motivation, sich ei­nen Vorteil über das Belohnungssystem zu er­kau­fen, ei­ne ent­schei­den­de Rolle.

Auch noch zu er­wäh­nen ist die »ver­deck­te Kriegsführung« in ih­rer Sonderrolle, wel­che mit ih­ren Mechanismen über ei­ne Elite und Schattenarmee mit ih­rer Entsendung durch Zuführung von Angst und Panik »Terrormanagement«, ein Garant für die schnel­le Umsetzung von Akzeptanz in der Bevölkerung in dei­nem Reich ist, hier Ziele auf Gründen von falsch pos­tu­lier­ten Wahrheiten, Kriegsgründe zu er­schaf­fen. Diese Methoden sind dem auch Teil des »Storybaukasten«, al­so »von Spielern für Spieler«, sei­ne ei­ge­nen wah­ren Geschichten und Gründe für die Erschaffung von mög­li­chen Ultimaten zu ge­ne­rie­ren. Dies wird auch im Spiel ei­nes der ein­fluss­reichs­ten Regelkreisläufe, die »Gefängnispolitik« und »Rechtsprechung« Antariens aus­zu­he­beln. Sie wird die Basis, ei­nes je­den ver­deck­ten Angriffskrieges auf Basis von Ressourcen zu be­grün­den. Kontrolliert und re­gle­men­tiert durch die »Geheimbünde« Antariens.

Jede Kombinatorik aus PvP, GvG, RvR ba­sie­ren­de Handlung lässt sich durch ih­re Signatur be­stim­men. Aktivitäten wie Stunnen, weg­ren­nen, meu­cheln, schwim­men, du­cken, schlei­chen, pa­rie­ren, etc. sind über die Regulatoren der Wahrnehmung kon­trol­liert. Die Signatur ent­schei­det über die Wahrnehmung. Wenn du auf der sel­ben Ebene der Wahrnehmung schwingst, wirst du da­durch an­greif­bar, vom Feind an­greif­bar und sicht­bar. Nehmen wir den ge­mei­nen Holzfäller, er möch­te Bäume auf den Ertrag be­ur­tei­len. Dies geht nur über das mar­kie­ren von Bäumen und ei­ner Beurteilung von Holzschlagsektoren im Waldgebiet. Hierbei be­ur­teilt der Holzfäller sei­nen Arbeitsplatzes auf Quantitative & Qualitative Kriterien. Bestimmung von Schädlingsbefall (Krankheit). Bestimmung der Nutzungsart. Schliesslich be­an­sprucht er die­se Ressourcen im Ecosystem, durch das Setzen von Markierungen für sich. Er be­kommt da­mit ei­ne Schätzung der Ausbeute auf den Rohstoffgewinn. Dem Charakter wird es so früh­zei­tig mög­lich sein, ei­ne Eruierung in sei­nem künf­ti­gen Holzschlag Gebiet zu fah­ren. Nur so las­sen sich Nutzen und Risiko an­hand von er­stell­ten Ressourcenkarten bes­ser be­ur­tei­len. Der Punkt ist aber, dass zu­dem an­de­ren Spielern, wel­che die­se Signaturen ken­nen, früh­zei­tig ei­ne Interaktion mit Sektoren und Assets be­kannt­ge­ge­ben. Die Cruz liegt nun wie­der­um im Metagaming, durch das Aufzeigen (Veröffentlichen) von wert­vol­len Ressourcen, steigt das ei­ge­ne Risiko ge­gen­über Habgier (Diebstahl, Raub, etc. ) auch sel­ber ei­nen Nutzen hier­aus zie­hen zu kön­nen. Verzichtet der Holzfäller auf die Eruierung von Holzschlag, feh­len ihm wich­ti­ge Bewertungsmaßstäbe. Das PvP Konzeptsetzt wie oben deut­lich be­spro­chen, auf »das Öffnen von Türen« und da­mit den Gang in wei­ter­füh­ren­de kom­ple­xe­re und ge­fähr­li­che­re Mechanismen.

Ich selbst ent­schei­de in mei­ner Heimat, um den Nutzen ei­ner Gefahrenausbreitung. Der Menschenverstand soll­te den lo­gi­schen Schluss zu las­sen, nur vor­be­rei­tet in den Kampf zu zie­hen. So zie­hen sich die­se »Semantiken« durch ganz Antarien mit all ih­ren Facetten. Als ein wei­te­res Beispiel sei­en hier das Rasseln von Kettenerwähnt, wenn du ver­suchst mit Verschlüssen aus Metall, ei­nem Bauernjungen zu über­fal­len, wel­cher ge­ra­de frisch in das Spiel in­kar­niert wur­de und auf ei­nem Bauernhof sich der Feldpflege dem »Farming« wid­met hat­te. Auch die oben­ge­nann­ten Faktoren des »Heimvorteils«, er­schwe­ren Deinen Plan ins un­er­mess­li­che. Natürlich soll ein aus­ge­klü­gel­ter Plan auch funk­tio­nie­ren, je­doch ist viel kri­mi­nel­le Energie von Nöten, um den Jungen zu stel­len. Vielleicht sieht es der Plan vor, den Jungen zu ent­füh­ren um vom Gutsbesitzer sich Gold zu er­pres­sen. Vielleicht han­delt man nicht al­lein, und ist Mitglied ei­ner Gruppe, Bündnis, Allianz von Dieben, oder garschlim­me­rer Schattenorganisationen. Auch soll­te un­ser Verbrecher, den kau­sa­lem Umstand nicht un­ter­schät­zen, dass durch das Fehlen des Jungen, der Gutsherr sei­ne Ernte nicht­voll­stän­dig ein­brin­gen kann. Hieraus sich Konsequenzen er­ge­ben könn­ten, so das der an­säs­si­ge Königsherr mit sei­ner Miliz auf Kopfgeldjagd ge­hen könn­te, der über den Verlustseiner Arbeiter so gar nicht be­geis­tert wä­re. Die Protektoren Antariens zu­dem, soll­te dar Bauernhof im Einflussbereich von ver­trag­li­chen Schutzregelungen lie­gen, hier ih­re Streifen ver­stär­ken wer­den und die glei­che kri­mi­nel­le Signaturbei wei­tem schnel­ler aus­fin­dig ma­chen wer­den kön­nen. Ich den­ke dem Leser wird so lang­sam klar, auf wel­chem Wege Antares Open World ver­sucht mit sei­nen Regelkreisläufen zu in­ter­ve­nie­ren.