KK/046 Signaturen

Was ist Macht in ei­nem so ex­po­nen­ti­ell dem Metagaming aus­ge­rich­te­tem Spiel, wie AOW?

Es ist die Information!

Das hier mit dem la­pi­da­ren Begriff »Signaturen« se­man­tisch um­schrie­ben wird, ist in sei­ner Aussage als Kernkompetenzwahrscheinlich der Grundstein und die Basis auf des­sen Antares Open World, tief in sei­ner Game Logik ver­wur­zelt auf­baut. Herrscher im Spiel wis­sen, wie sie an Informationen ge­lan­gen, die­se Filtern, Quellen des­sen eru­ie­ren, in­for­ma­ti­ve Kanäle schaf­fen, Wissen (Falschinformationen) neu pos­tu­lie­ren und so gan­ze Völker ma­ni­pu­lie­ren kön­nen. Hierzu brau­chen wir nur ei­nen Blick in un­se­re re­al be­grün­de­ten Mainstream Medien su­chen, Ihr wisst was ich mei­ne.

Wie kön­nen wir al­so, die kom­ple­xes­ten Mechanismen in AOW, so in die Basis der Spiele Logik und Game Mechaniken in­te­grie­ren, dass ein hoch ska­lier­ba­rer Fluss an »Informationspolitik« ent­steht, zu­gleich sich aber auch vie­le »Glaubensrichtungen« ma­ni­fes­tie­ren kön­nen? Hier Postulate, Spione, Verratend Intrigen Netzwerke »mit­tel­al­ter­li­che Geheimdienste«, auf des­sen Basis ent­ste­hen zu las­sen. Aber auch die Manipulation auf psy­cho­lo­gi­scher und in­for­mel­ler Ebene, zu ei­nem »si­mul­ta­nen Peergruppen dy­na­misch ge­steu­er­tem Supernetzwerk«, über das Metagaming for­cie­ren zu kön­nen. Ichschrieb auch be­reits in Kernkompetenz »LinguistikGeheimsprachen« über die­se Thematik.

Kommen wir nun zu dem wich­tigs­tem Instrument der Information, wie sich »Macht« in so ei­nem ge­wal­ti­gen Epos um­set­zen lässt.

In Anbetracht des­sen dür­fen wir na­tür­lich die Botschaft, das kom­ple­xe Gefüge, die Idee der aus­ge­stor­be­nen Hochkultur, wel­che im Prolog be­reits ru­di­men­tär Erwähnung fand, nicht au­ßer Acht las­sen. Wir dür­fen nicht ver­ges­sen, dass ge­nau die­se Botschaft der aus­ge­stor­be­nen Hochkultur, in Technologie, Überlieferung ih­re Referenzen in Puzzleteile (Signaturen), wel­che im Spiel ge­gen­über der pro­fan er­zo­ge­nen Bevölkerung pos­tu­liert wer­den, es gilt in ei­nem Gefüge zu­set­zen.

Jede er­denk­li­che Situierung, wie die »Verortung über­ei­nen pla­ne­ta­ri­schen und as­tro­no­mi­schen Zyklus (Orbit)«, hier zum Beispiel über den »Stern Antares, als Referendum ei­nes in­ter­stel­la­rem Kalenders« in Verbindung mit der Wahrnehmung (Perception) im Konzept, über Monumentale tech­ni­sche Bauwerkeähnlich der Erde zu er­schaf­fen, Bedarf für die Umsetzung der »Zeitkapsel AOW«, tief ge­hen­de Mechanismen für den Weg und Findungsprozess.

Abbildung 46.1: Integral Component (Core): Antares Signatures Core Prospection Control (A/SCPC)

Um die­se Frage und die­sem Sachverhalt ge­nü­gend Komplexität zu ver­schaf­fen, be­die­nen wir uns dem ei­gens Ferientages Open World er­schaf­fe­nen »Periodensystem der Elemente«. Eine ei­ge­ne Kernkompetenz. Aus des­sen Basisheraus, mo­del­lie­ren wir über die Elemente der im Spiel über­dies ver­schie­dens­ten in­ter­ak­ti­ven Objekte, ih­re in­di­vi­du­el­len aber auch klas­si­fi­zier­ba­ren Signaturen. Viel mehr noch, auf Basis von quan­ten­phy­si­ka­li­schen Erkenntnissen, ver­su­chen wir ein rea­lis­tisch ge­hal­te­nes Modell der Wahrnehmung zu eta­blie­ren.

Signaturen als Maßgabe für die Umwelt mit ih­ren Einflussfaktoren der zu trig­gern­den Individuen. Für ein bes­se­res Verständnis zu die­sem Konzept der Signaturen, stel­len wir uns nun vor, wir span­nen ein Netz von Satelliten um den Mond Antarien. Vielleicht stu­diert ei­ne hö­he­re Art, den Mond für Forschungszwecke. An die­ser Stellemöchte ich er­in­nern, dass wir ein rea­li­täts­na­hes an­ti­kes bis mit­tel­al­ter­li­ches Szenario auf dem Mond Antarien er­schaf­fen wol­len.

Information ist, zu wis­sen was je­der Akteur im Spiel macht, hat er Hunger, schläft er, wo be­fin­det er sich, wel­che Kanäle der Information flies­sen wie, bis hin zu wich­ti­gen Terminen von Fertigstellungen in der Wertschöpfungskette vgl. Kernkompetenz »Spieler er­zeug­te Wirtschaftskreisläufe«. Welches Wissen hat er be­reits über die Hochkultur in Erfahrung brin­gen kön­nen? Glaubt er den pos­tu­lier­ten Dogmen? Wie deu­tet er sei­ne Wahrnehmung? Die Frage ist nun, wel­che Informationen las­se ich wem zu­teil? Nur so kön­nen stra­te­gi­sche Pläne der Verteidigung, des Angriffs, der Expansion, und/oder Intrigen ge­schmie­det wer­den. Nur so kön­nen die es­sen­ti­el­len Mysterien, Wahrheiten und der Flair von Verschwörung mit ih­ren un­end­lich mög­li­chen zu bil­den­den Kausalitäten im gro­ßem Ganzen ab­ge­bil­det und ge­tra­gen wer­den. Die Lösung, wir brau­chen Signaturen ver­schie­dens­ter Natur, um auf des­sen Kenntnis, ver­schlüs­sel­te Geheimnisse der Gamemechanik ent­lo­cken zu kön­nen. Jedes Objekt in Antarien, wird ei­ne in­di­vi­du­el­le Signatur von sich ge­ben. Schafft der Spieler die­se zu ent­schlüs­seln, vgl. Enigma, so ver­schafft es Ihm, ei­nen im­mensen Vorteil im Spiel, stra­te­gi­sche Entscheidungen tref­fen zu kön­nen. Diese Entscheidungen kön­nen ei­ne Lokalität be­tref­fen, als auch dem Großen und Ganzem der Botschaft von Warnungen aus­ge­stor­be­ner Zivilisationen in AOW nä­her zu kom­men. So er­klä­ren sich auch Findungen von »Reliquien« und »Artefakten«, wel­che in Ihrer Raffinesse eben nicht mit dem Fortschreiten der Zeit, son­dern mit ei­ner Rückführung in prä­his­to­ri­sche Zeitepochen in AOW, ihr Potential von tech­ni­scher Perfektion ent­fal­ten kön­nen (tech­no­lo­gi­sches Paradigma).