21.4.1.1 Wachstumsfaktoren

In Anbetracht der bis­he­ri­gen Vorbetrachtung, wird das Konzeptin 3×5 Wachstumsparametergruppen (WPG), al­so in »Apikale«, »Laterale« und »Internodienparameter«, des Weiteren in 1×6 geo­me­tri­sche Parameter (Ausprägungen), so­wie in 1×4 sich zen­tra­li­sie­ren­de und um­welt­be­ein­flus­sen­de Parameter auf sei­ner Gesamtheit, klas­si­fi­ziert ein­ge­teilt werden.

Die nach­fol­gen­de Abbildung ver­deut­licht da­bei die ent­spre­chen­den Wachstumsfaktoren auf Basis der nach­fol­gen­den Parameterbeschreibungen (Capabilities).

Geometrische Fähigkeiten der Gefäßpflanzen

Abbildung 21.8: Geometrische Fähigkeiten »Capabilities« am Beispiel von an­t­a­ria­ni­schen Gefäßplanzen

Die sich so er­ge­be­nen Parameter be­schrei­ben die kom­ple­xen Fähigkeiten der auf der Basis von »BDI/RC« be­grün­de­ten Agenten im Eco System.

In ih­rer Ausprägung kön­nen sie so, über die Parameter ent­spre­chen­de »Planzenorgane«, wie die »Internodienlänge«, oder die »Phyllotaxis« von Gefäßplanzen, ge­zielt und über die ge­sam­te Anlageform aus­prä­gen und ansprechen.