44.3 Abbildung der kollektiven Wahrnehmung

Über die uni­ver­sel­le »Charakter«, als auch die »kol­lek­ti­ve Wahrnehmung«, und da­mit dem »Bewusstsein als Ganzes«, schafft sich der Spieler sei­ne ei­ge­ne Realität (Multiversum)im Spiel. So kön­nen sich zum Beispiel auch be­stimm­te Spieler (Charaktere) an­hand ih­rer »Energiesignaturen« (Auren),

bei »Aktivierung von syn­chron schwin­gen­den Wahrscheinlichkeitswellen« auf die Wahrnehmung an­de­rer Quanten kon­zen­trie­ren. Da die Welt von Antarien, da­durch im stän­di­gem »Fluss der Energie« flo­riert, las­sen sich so gan­ze Areale von der sub­jek­ti­ven Wahrnehmung beeinflussen.

Ziehe ich Kraft aus et­was, oder wer­de ich ma­ni­pu­liert? Beeinflusst mich ei­ne Wahrnehmung, ei­ne Handlung zu voll­zie­hen? Alles er­folgt über die Modulation zwi­schen Welle (Amplitude, Frequenz, Spinn) oder den »Code der Information« (Teilchen) am Teilnehmer, über die Prägung sei­ner »sub­ti­len sie­ben Energie Chakren«, wel­che im nächs­ten Abschnitt der Kernkompetenz »Spiritualität, EnergieChakren«, auf­ge­zeigt werden.