53.1 Organische Kulturen züchten (organisches Craftingsystem)

Bestimmte Berufsgruppen wer­den Zugänge zu »evo­lu­ti­onären Strategien« er­hal­ten. So kön­nen die­se in »ge­hei­men Laboren«, Kulturen in »Petrischalen«, Organismen (Keime, Viren, Bakterien) ent­spre­chen­de »Kulturen« her­an züch­ten. Der Grundstock kann so dann als »Saat des Bösen«, so­wie auch zum Gutem, durch »AoE« ähn­li­che Mechanismen der Verbreitung, wie zum Bespiel durch »Bienen« im Beruf des Imkers, an »groß­flä­chi­ge Areale« ver­brei­tet wer­den. Diese Organismen (Kulturen) kön­nen so dann mit ih­rer Affinität und Bestimmung, an den Sensoren al­ler le­ben­den Assets do­cken und un­ter der Berücksichtigung von »Umwelteinflüssen«, »Mutation« (Manipulation) auf Stufen der Evolution, sich im »Entwicklungsprozess von schla­fen­den Organismen(!)« (Winterschlaf, Larven, Kokons, etc. ), die­se ver­än­dern. Viel mehr noch, so wie auf ei­ner Maus, ein mensch­li­ches Ohr wach­sen kann, so kön­nen die­se in Antarien re­spek­ti­ve »Metamorphosen« aus­lö­sen, oder aber frem­de Organismen im Körper an­de­rer Lebewesen be­fal­len und so in ei­nem »frem­den Wirt«, ge­bo­ren wer­den. Aber Vorsicht, durch sol­che mas­si­ven Eingriffe in die Evolution, kann die ge­sam­te Welt Antariens ins Wanken ge­ra­ten.

Ein Kampf zwi­schen den Grauzonen, den ver­meint­lich gut ge­sinn­ten Kräften hel­fen zu wol­len, un­wis­send ih­rer Auswirkungen vgl. KK »Konsequentialismus«, als auch ih­re dia­bo­li­schen Kontrahenten mit ih­rer gna­den­lo­sen »Saat des Bösen«, die »Apokalypsen« längst ver­ges­se­ner Tage mit ih­ren »Prophezeiungen«, wie­der er­schaf­fen zu wol­len. Die so in­fil­trier­ten po­ten­ten Kulturen, kön­nen über »Generationen« »la­tent« in Tieren ode­ran­de­ren Spezies als »Aufzuchtswirt« schlum­mern. Ein zu­vor ge­craf­te­tes Schwert, könn­te durch Interaktion sich am be­fal­len­dem Opfer an­ste­cken, und so »ge­ne­ti­sches Erbgutassimilieren« und um­pro­gram­mie­ren. Die Kernkompetenz »Metabolismus« mit ih­ren »sub­stan­ti­el­len Attributen«, wird maß­ge­ben­den Einfluss dar­auf neh­men. Die Wirte als Inkubatoren (Brutkästen) ein­zu­set­zen, wird ei­nen stän­di­gen Fluss an Resistenzen, Veränderung von Verhalten, stän­dig neue ad­ap­tier­te Muster des Angriffs und der Verteidigung ge­ne­rie­ren. Spieler wer­den ih­re Strategien im Kampf ge­gen das Böse, an die Vereitelungsmechanismen an­pas­sen müs­sen. Eine gu­te Strategie, wel­che vor 2 Wochen sich als ef­fek­tiv­her­aus­stell­te, kann heu­te, das Leben ei­nes gan­zen Dorfes ge­fähr­den.