60.1.2.4 UC/P C60/SS/C10: Hypogean Layer Perception - Sediment Sampler

Antares Open World er­mög­licht es dem Spieler, auf »Sedimentgesteine« (Sedimente) in den ver­schie­de­nen Schichtendes Bodengrundes vgl. »Hypogean Layer Perception«, zu­zu­grei­fen und zu sam­meln. Das Konzept un­ter­schei­det hier »Eruptivgesteine«, wel­che so­wohl an der »Oberfläche«, als auch nach Abkühlung ei­ner »Gesteinsschmelze« her­vor­ge­hen kön­nen, so­wie »klas­ti­sche«, »bio­ge­ne«, und »che­mi­sche« Sedimente. Ebenso kön­nen »Rückstandsgesteine« ih­re Anwendung fin­den. Durch ent­spre­chen­de Prozesse in den »Regelkreisläufen«, kön­nen so die ver­schie­dens­ten »Sedimentationen« auf Land, an Gewässern, in Seen und Meeren ent­ste­hen.

Abbildung 60.7: Use Case: Hypogean Layer Perception Sediment Sampler (C60/HPLP/SS/C10)

Je nach »Befestigung« der Sedimente, kön­nen die­se oh­ne Zuhilfenahmen von Technologie vgl. »Bergbau«, ent­we­der ein­fach in Form von »Steinen« (Lockergestein) ge­sam­melt wer­den, oder aber mit­tels spe­zi­el­ler »Handwerkzeuge« wie »Spitzhacke«, »Spaten«, etc., ab­ge­baut wer­den. Über den Beruf des »Bergarbeiters« (Miner), wird es in hö­he­ren »Technologiestufen« mög­lich wer­den, zum Beispiel tie­fe »Tunnelvortriebe« oder »Tagebau«, in den »Spielarealen« mit System zu be­trei­ben.