70.7 Bauliche Infrastrukturmaßnahmen

Mit dem Ausbau der Infrastruktur, wer­den sich mit der Zeit die Rahmenbedingungen für die Gründung ei­ner klei­nen Siedlung er­ge­ben. Sollten ent­spre­chen­de Voraussetzungen vor­lie­gen und aus­rei­chend Bodenschätze im Einzugsbereich schlum­mern, so steht dem Wachstum un­se­rer Siedlung zu ei­ner klei­nen Stadt spä­ter nichts mehr im Wege.

Als »Gründungsmitglied« der »Siedlung«, spä­ter »Provinzstadt«, ist dem Spieler auch die Einführung von ei­ge­ner »Religion« und »Politik« vgl. »ReligionGlauben ab S. 367 & ff«, so­wie »Politische OrdnungDiplomatie« mög­lich. Selbstverständlich ob­liegt es dem »Dorfältesten« und sei­nem »Beirat« (wähl­bar), in wie weit die Religion, oder die Politik in die Ferne ge­tra­gen wer­den soll (Kreuzzüge). Vor al­lem aber wie ag­gres­siv un­mo­ra­lisch ak­zep­tiert bei Verbrechen, wie Ketzerei und Blasphemie, Recht ge­spro­chen wird. So kön­nen die Spieler von ein­fa­chen »Gefängnisstrafen« (Kerker), über »Exilium« mit »Provinzverweisung«, bis hin zu »spiel­erei­ge­nen Urteilen« »Strafsystem & Kriminalität«, über ein Bestrafungssystem die­se voll­streckt wer­den.