72.7 Überführung und Transport von Gefangene

Wie be­reits er­wähnt in Kernkompetenz Unterwasserwelt(Sudden Drop) . lie­gen die von der Regierung eta­blier­ten Gefängnisse Antariens tief in den Ozeanen. Absolut aus­bruchs­si­cher so schrei­ben es die Mythen und Legenden, um die­se al­ca­tra­zähn­li­chen Unterwasserbauten, ei­ner im Meer le­ben­den Rasse der »Lupus«. Die Überführung ver­ur­teil­ter Strafgefangene, er­folgt zu meist bis ans Meer, durch »Protektoren« schwer be­wach­ter »Gefangenentransporte«. Die zu­meist letz­te Chance mit Hilfe der Community mit­tels der ei­ge­nen Gilde, Pläne des Ausbruchs zu schmie­den, um dem Ritual des »Sudden Drops« zu ent­kom­men. Dabei macht die ant­a­ria­ni­sche Regierung zu­meist dem Dorf, Angebote für die Inhaftierung zu sor­gen.

Die Kosten voll­um­fäng­lich zu über­neh­men, schliess­lich wird man für die Verbrecher Verwendung fin­den. In der Bevölkerung ma­chen sich na­tür­lich die viel­fäl­tigs­ten Verschwörungen und Theorien breit, die ant­a­ria­ni­sche Regierung wür­de ih­re Strafgefangenen, für Experimente in den Genlaboren der Lupus, als Preis für die Transzendenz vgl. »Selbstorganisierende Karten (SOM ver­kau­fen. Ebenso sagt man sich in der Bevölkerung nach, das zu ge­wis­sen Zeiten be­stimm­te Altersklassen, die­se ver­stärkt un­ter der Kodifizierung von »Forced Disappearance« lit­ten. In wie weit es sich um »Entführungen« han­del­te, oder ge­hei­me »Logen« in Bündnissen mit ih­ren ver­bün­de­ten »Schattenmächten« Pläne schmie­de­ten, konn­te bis­her nicht be­ant­wor­tet wer­den.